vmm wirtschaftsverlag - vmm digital Logo

Die Kanu-WM 2022: crossmedial in Szene gesetzt von swa und VMM

Kanu-WM 2022

Die Kanu-WM 2022 zog Sportler:innen aus der ganzen Welt zum Augsburger Eiskanal. VMM bereitete das Event für die swa auf.

Bildquelle: Carmen Mörwald / Hallo Augsburg

Teile diesen Beitrag

Inhaltsverzeichnis

Wenn die ganze Welt auf Augsburg schaut, ist Vorbereitung gefragt: Im Auftrag der swa unterhielten sich die Redakteur:innen von VMM mit Kanut:innen, Organisator:innen und Helfer:innen. Die Hintergrundinfos zur Kanu-WM 2022 gibt’s im swa Magazin und online im Webmagazin der Stadtwerke Augsburg.

In Augsburg ist Wasser eine wichtige Sache: Nicht umsonst zählt das Wassermanagement seit 2019 zum UNESCO-Welterbe. Außerdem ist das Trinkwasser bei uns einfach erstklassig. Aber es gibt noch ein fließendes Highlight in unserer Heimatstadt: Den Augsburger Eiskanal – denn hier fand endlich wieder ein internationales Sportereignis statt: die Kanu-WM 2022 in Augsburg.

Mit dem Slogan „Coming Home“ warb die Stadt Augsburg im Vorfeld bereits für die Kanu-WM 2022. Kanut:innen und Kayaksportler:innen reisten aus der ganzen Welt an, um die erste künstliche Wildwasserstrecke der Welt zu meistern: den Eiskanal. Das Wasser ist auch das Element der Stadtwerke Augsburg (swa). Und sie sind es auch, die die beiden Augsburger Kanuten Sideris Tasiadis und Hannes Aigner unterstützen. Den Leser:innen ihres Magazins wollte das Unternehmen daher auch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen geben. Welches Training fand vor dem eigentlichen Wettkampf statt? Was hat sich am Eiskanal seit der Sanierung getan? Was passiert hinter den Kulissen der Kanu-WM 2022? Und auf was können sich Besucher:innen während des Events freuen? Diese und noch viele weitere Hintergründe zur Kanu-WM 2022 recherchierte Lisa Regenold vom Team Print Content bei VMM. Der Inhalt wurde entsprechend für die verschiedenen Kanäle der swa aufbereitet.

Hintergrundgeschichten zur Kanu-WM 2022

Um viel Neues für die Leser:innen in Erfahrung zu bringen, gab es mehrere Gespräche mit Verantwortlichen und auch Sportler:innen selbst. Da sich aber manche noch im Ausland befanden, musste man kreativ werden. So wurden Interviews beispielsweise auch über den Nachrichtendienst WhatsApp geführt. „Wir haben unseren Gesprächspartner:innen unsere Fragen als PDF geschickt“, sagt Regenold. „Sie haben uns dann Sprachnachrichten oder ihre bereits ausformulierten Antworten als Text zurückgesendet.“

Auch Recherchearbeiten wie beispielsweise beim Verein Kanu Schwaben e. V. flossen in die Artikel ein. So werden die Hintergründe zur Kanu-WM 2022 für Leser:innen besonders nachvollziehbar. Denn der Eiskanal ist eine besondere Strecke: Sie wird nachhaltig vom Wasser des Lechs geflutet und ist Teil des Weltkulturerbes in Augsburg. „Da ist es interessant zu wissen, ob sich beim Umbau etwas verändert hat und auch was hinter den Kulissen passiert“, weiß Regenold. „Der Hochablass und das historische Wasserwerk der swa stehen nahe am Austragungsort der Kanu-WM. Dadurch sind viele Hintergrundgeschichten um den Eiskanal und die Umgebung entstanden.“

Crossmediale Präsentation der Kanu-WM für die swa

Für die vielfältigen Einblicke in die Kanu-WM und deren Hintergründe wählte VMM in Abstimmung mit den swa unterschiedliche Textformate. Die Interviews mit Sideris Tasiadis, der auf dem Eiskanal Gold holte, und Hannes Aigner, die als Sportler an der Kanu-WM 2022 teilnahmen, wurden jeweils für das Printmagazin und den Online-Auftritt der swa optimiert. Durch die Expertise in den Formaten Print und Online wurden die Texte bei VMM von Anfang an auf das jeweilige Medium optimiert. Auf diese Weise finden Leser:innen des swa-Magazins das Interview auch online schnell und erhalten dort noch tiefere Einblicke.

Kontakt

Sie möchten wissen, ob wir der richtige Partner für Ihr Projekt sind? Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage und Sie erhalten alle wichtigen Informationen für Ihre Entscheidung.