Multichannel & Crossmedia

Individuelle Nutzer – passende Medienkanäle
Medienakzeptanz zwischen Emotion und Rationalität: So individuell wie die Ausprägung der Nutzer, so unterschiedlich präsentieren sich heute die Kommunikationswege, auf die Botschaften zu ihnen gelangen. Die Pole kristallisieren sich dabei klar heraus: Printmedien spielen nach wie vor eine bedeutende Rolle und müssen durch redaktionelle Qualität, hohe Glaubwürdigkeit, wertiges Erscheinungsbild und sinnliche Haptik überzeugen. Online ist hingegen dort auf dem Vormarsch, wo das effiziente Abrufen von Inhalten oder Suchen von Informationen über mobile Geräte geschätzt wird.

Die Grenzen der Nutzung sind mittlerweile fließend. Was sich technologisch künftig tut, wird diesen Trend noch weiter forcieren. Kein Medienkanal wird verschwinden. Die Verweildauer bei Medien wird wahrscheinlich sogar noch zunehmen, wird sich aber bei der Nutzung des einzelnen Kanales hingegen weiter verkürzen. Aber eines ist auch klar: Die Qualität der Inhalte wird immer entscheidend sein, die Wahl der entsprechenden Kanäle alleine wird es nicht richten.

vmm wirtschaftsverlag startet mit B4B SCHWABEN ins digitale Medienzeitalter
Im April 2001 sorgten wir für ein gehöriges Maß an Aufmerksamkeit, als im damaligen Capitol am Augsburger Moritzplatz fast 150 schwäbischen Unternehmern das neue regionale Wirtschaftsportal B4B SCHWABEN kennenlernten – und kurz darauf dessen Pendant B4B MAINFRANKEN in Würzburg. Viele hielten die Zeit für noch nicht für reif, unternehmerische Zielgruppen für die Lektüre regionaler Wirtschaftsnachrichten auf dem PC zu begeistern. Im Laufe der Zeit zeigte sich aber, dass wir auf die richtige Karte gesetzt hatten. Denn es gelang, Firmennachrichten aus einem überschaubaren, vertrauten Wirtschaftsraum aufzubereiten, für die zuvor in keinem Printmedium Platz gewesen war. Wo andere noch ihre Community suchten, bekam die bestehende Community einer Region nun ihren eigenen Newskanal.

Immer stärker nutzen seither die Firmenlenker das neue Medium. Vor allem in den vergangenen drei bis vier Jahren sind die B4B Portale, die im Lizenzgeschäft auch in Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg, im Rhein-Main-Gebiet, in Mittelhessen und in Mecklenburg-Vorpommern am Start sind, zu einem unverzichtbaren Begleiter für den Mittelstand geworden. Zuletzt erhielten die Portale 2014 ein sogenanntes Responsive Design, wodurch die Inhalte auf jedem mobilen Gerät sich in der Optik anpassen und perfekt lesbar werden.

Wegbegleiter für digitale Strategien der Unternehmen
Bei vielen unserer Kunden, die sich mit digitalen Strategien beschäftigen, stellt sich die folgende Frage: Möchte ich ein vorhandenes Printmedium meinen Lesern auf einem IPad, Tablet, PC oder sogar einem Smartphone zugänglich machen? Oder möchte ich über digitale Kanäle zusätzliche oder sogar ganz neue Inhalte transportieren? Für fast jede Option gibt es inzwischen eine nahezu perfekte Lösung, die Bandbreite geht gegen unendlich. So veröffentlichten wir erstmals zum jährlichen M-net Firmenlauf ein Magazin, das ausschließlich digital lesbar war und sofort hohe Downloadzahlen bei den Teilnehmern hervorrief.

Mit den Kiosk App-Modellen von Partner Press-Matrix in Berlin wurden Zeitschriften auf einfachem Wege und technisch ohne großen Aufwand App-fähig. Immer mehr unserer Kunden greifen dabei auf die Möglichkeit zurück, ihre Magazine auch mit Audios und Videos anzureichern und dem Leser so einen digitalen Mehrwert zu verschaffen. Ein zusätzlicher Nutzen entsteht dadurch, dass sich auf diesem Weg problemlos Anzeigen verlinken lassen. Hier hat unser Online-Team ganz neue Responseelemente mit Aufforderung zur Kommunikation entwickelt.

LU__Crossmedia_Multichannel2_bearbeitet

 

Printmedien erleben digitalen Mehrwert
Die WIM-Kiosk App, in der sich die IHK-Zeitschrift der Region Würzburg widerspiegelt, wurde im Rahmen eines umfangreichen Relaunches im Sommer 2015 erstmals so gestaltet, dass die digitale Ausgabe rund 20 Seiten Inhalt mehr aufweist. Selbst in die Gegenrichtung führen innovative Wege: Das erstmals 2010 entwickelte Format B4B SCHWABEN CROSSMEDIAGUIDE – als „regionalisierte Fachzeitschrift“ fast schon ein Hyper-Retro-Produkt – erscheint seit 2011 zu unterschiedlichen Themenfeldern mit einer sehr hochwertig produzierten Printausgabe, die mindestens zwei Jahre lang Gültigkeit besitzt. Die redaktionellen Inhalte des zugehörigen Onlineangebots können dabei auf Wunsch sogar tagesaktuell geändert und aktualisiert werden, wodurch Thema und Informationsquelle dauerhaft bei den Usern präsent bleibt. Angereichert wird das Angebot durch zahlreiche Videos, welche entweder Kunden direkt zur Verfügung stellen oder – wie beispielsweise bei den in der Region mittlerweile langjährig etablierten ROUND TABLES – von unseren Partnern Marc Anton GmbH (Augsburg) und RT 1.TV erstellt werden.

Ansprechpartner:

Kathrin Buchenroth
Kathrin Buchenroth Leiterin Digitale Medien0821 / 4405-443