vmm und BLSV: der bayernsport wird digital

bayernsport wird digital

Teile diesen Beitrag

Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin

Inhaltsverzeichnis

Relaunch des Magazins, ein ePaper mit digitalem Mehrwert, eine App und eine neue Website: vmm ist zusammen mit dem Bayerischen Landes-Sportverband e. V. (BLSV) den Weg zum digitalen bayernsport gegangen.

Das Ziel von BLSV und vmm war klar: Der bayernsport wird digital. Dass der Weg dahin ein richtiger Kraftakt werden würde irgendwie auch. Doch gemeinsam sind der BLSV und vmm diesen Weg gegangen. In Rekordzeit, mit Traumergebnis: 12 statt 46 Ausgaben im Jahr als Printmagazin. Ein deutliches Plus für die Umwelt, da bis zu 165 Tonnen Papier eingespart werden. Dazu dank intelligenter Digitalstrategie ein ePaper mit digitalen Mehrwerten und eine App. Eine komplett neue Website steht in den Startlöchern. Zudem wird die Reichweite des bayernsports deutlich erhöht.

Das Magazin bayernsport: monatliche Erscheinungsweise, digitaler Mehrwert

Bei der Neukonzeption der Inhalte ging es vor allem darum, den Mehrwert für die Zielgruppen – Vereine, Fachverbände und die Öffentliche Hand – noch stärker herauszuarbeiten. „Wir gehen die Themen nun anders, fokussierter, an und überlegen genau, welchen Mehrwert wir mit den jeweiligen Textbeiträgen unseren Zielgruppen liefern können“, sagt Christian Henßel, Leiter Public Relations in der Stabsstelle Verbandskommunikation und Hauptverantwortlicher für die Umsetzung des digitalen Relaunches beim BLSV.

Magazin, Tablet, Smartphone: Der bayernsport ist jetzt auf allen Kanälen lesbar.

Das ePaper und der App-Kiosk: Erweiterung des Leserkreises

Ergänzend zum gedruckten Magazin bekommen Vereinsmitglieder und Fachverbände das passende ePaper inklusive App-Kiosk-Lösung. Darin finden sie zusätzliche digitale Anwendungen, wie etwa Online-Verlinkungen, Bildergalerien, Videos, Social-Media-Kanäle und vieles mehr. Folglich werden die Inhalte des bayernsports einer noch größeren Zielgruppe zugänglich.

Über die Website www.blsv.de/bayernsport sind die Ausgaben abrufbar. Dort lässt sich das gewünschte Magazin auswählen und entweder mit einem Freischaltcode öffnen oder als Einzelausgabe kaufen. Je nachdem, ob der Leser BLSV-Mitglied ist oder nicht. Bisher musste der Empfänger des bayernsports, meist der Vereinsvorsitzende, das gedruckte Magazin weitergeben. Das war mühsam und geschah meist zeitverzögert. Heute können alle relevanten Personen im Verein über die neue Kiosk-App auf die Inhalte digital zugreifen.

Neues Layout, moderne Bildsprache

Um der neuen inhaltlichen Ausrichtung gerecht zu werden, wurde ein modulares Layout entwickelt. Die bayernsport-Redakteure können aus unterschiedlichen Standardkomponenten wählen: Beispielsweise Vorlagen für Kurzinterviews oder Fakten- und Infokästen. Damit können sie für ihre Inhalte die passenden Bausteine zusammenstellen. Zudem wurde die Bildsprache moderner: Den Bildern wird mehr Platz eingeräumt. Besonders beim Titelthema sorgen zum Thema passende Shootings für den idealen optischen Rahmen zu den Inhalten.

Für das Shooting der Titelstory des neuen bayernsports ging es in die Mehrzweckhalle Stadtbergen.

blsv.de: eine neue Website, mit intelligenter News-Strategie

Das Magazin bayernsport präsentiert sich den Lesern bereits im neuen Look. Derzeit wird noch die Internetseite überarbeitet. Aber diese geht schon bald live. „blsv.de soll nicht nur wesentlich nutzerfreundlicher und übersichtlicher werden. Wir arbeiten auch am responsive Design, sodass die Website künftig auch auf allen gängigen Endgeräte wie Tablets und Smartphones dargestellt werden kann“, erklärt Kathrin Buchenroth, Head of Digital Development im Team von vmm. „Außerdem wird auch die neue Website inhaltlich neu konzipiert und an die Erfordernisse der jeweiligen Zielgruppen angepasst.“ Es wird einen aktuellen Newsbereich geben, der die Zielgruppen immer aktuell hält.

Der BLSV und vmm: Mit Teamwork ans Ziel

„vmm hat uns von Anfang an bei unserer Neuausrichtung eng begleitet“, sagt Christan Henßel vom BLSV. „Besonders hervorzuheben ist dabei die langjährige Expertise von vmm im Bereich Digital Publishing. Durch ihre kompetente, strukturierte und unaufgeregte Herangehensweise waren die Kollegen für uns in diesem komplexen Change-Prozess ein optimaler Begleiter. Ein großes Plus war und ist der hohe Serviceanspruch von vmm: Die Kollegen aus den Bereichen Grafik, Layout und Webdesign waren und sind jederzeit für uns erreichbar – das gibt uns die nötige Sicherheit, um unsere Herausforderungen meistern zu können.“ 

vmm und BLSV sind zusammen den Weg zum digitalen bayernsport gegangen. Wenn auch Sie ihre Kommunikation auf die digitale Straßen bringen wollen, wenden Sie sich einfach an:

Kontakt

Sie möchten wissen, ob wir der richtige Partner für Ihr Projekt sind? Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage und Sie erhalten alle wichtigen Informationen für Ihre Entscheidung.

#Corona-Virus

Wir halten den Geschäftsbetrieb aufrecht