vmm wirtschaftsverlag - vmm digital Logo

Volontariat im Verlag – ein modernes Märchen 

Lisa Regenold und Valeria Rybin (von links) sind Heldinnen ihrer Geschichte bei VMM.

Teile diesen Beitrag

Inhaltsverzeichnis

Es waren einmal zwei Literaturwissenschaftlerinnen. Doch statt in einem weit entfernten Königreich lebten sie genau hier: in Augsburg-City. Von allen Seiten wurde ihnen weisgemacht, die Geisteswissenschaft tauge zu nichts. Aber davon wollten unsere beiden Heldinnen überhaupt nichts wissen. Also machten sie sich auf, packten ihren Grips, ihre Talente sowie ein klein wenig Mut zur Lücke ein und stürzten sich ins Abenteuer.Dieses führte sie zu ihrem Volontariat im Verlag bei VMM. 

Lisa Regenold und Valeria Rybin sind unsere beiden jungen Verlagsvolontärinnen in den Bereichen Print und Digital Content. Lasst uns euch in diesem Märchen erzählen, welche Hürden sie überwinden mussten, bevor sie zu VMM kamen, und was genau sie in ihrem Volontariat im Verlag eigentlich so machen. 

Wie alles begann …  

Schon früh – mit 13 – nahm unsere erste Heldin Lisa den Schreibgriffel in die Hand – nicht nur für die Schule, sondern für private Schriften im Bereich Fantasy und Science-Fiction. Diese Leidenschaft führte sie dann nach dem Abitur direkt an die Universität Augsburg, wo sie Philosophie und Germanistik studierte. Der Master musste aber dann in der Literaturwissenschaft her, denn in den Büchern leben freie Gedanken und Kreativität. Doch musste sie feststellen, dass auf dem Weg zum großen Abschluss nicht nur Monster wie die Sprachwissenschaft bezwungen werden mussten. Sondern auch die eigenen Ansprüche.

Und dann kam der Überraschungsgegner Corona, der das ursprünglich geplante Volontariat in einem anderen Verlag aufgefressen hatte. Lisa begab sich also auf eine lange Reise durch fast hundert Bewerbungen, bevor sie schließlich eine Stelle im Bereich PR in München antrat. Dort lauerten jedoch Gegner:innen, die nicht zu bezwingen waren. In einem kühnen Manöver trat Lisa die Flucht an und segelte in den sicheren Hafen nach Augsburg zu VMM, um ein Volontariat im Verlag zu absolvieren. 

Von der Buchhandlung in die Redaktion

Unsere zweite Heldin Valeria stammt aus den nicht ganz so fernen Ländern des Buchhandels, wo sich die Bücher bis unter die Decke stapeln. Während ihres Studiums der Vergleichenden Literaturwissenschaft jobbte sie in einer großen Buchhandlung, wo ihr viele treue Gefährt:innen begegneten. Dort hätte sie auch glücklich bis an ihr Lebensende weiterarbeiten können – dann wäre ihr Märchen allerdings an dieser Stelle bereits vorbei. Also musste sie einen kleinen Bruch im Herzen in Kauf nehmen und weiterziehen. Ihre Begeisterung für Sprachen und für das Schreiben trieb sie voran in die durchaus beunruhigende, große weite Welt der beruflichen Ungewissheit. Und so fand sie eines Tages Zuflucht in den sicheren Mauern von VMM. Aber Schluss mit dem Präteritum! Was genau machen unsere beiden Heldinnen jetzt eigentlich?  

Auch wenn Lisa ihre ersten Streiche des Schreibens für fantastische Themen genutzt hat, arbeitet sie nun hauptsächlich für die mittelständische Wirtschaft. Sie schreibt Beiträge für die Magazine mehrerer Industrie- und Handelskammern, wie etwa für die Bayerisch-Schwäbischen Wirtschaft. Aber auch das Mitarbeiter:innenmagazin pd.Kurier oder Beiträge für die Stadtwerke Augsburg sind Teil ihrer täglichen Aufgaben. Und auch wenn es manchmal nicht einfach ist, freut sich Lisa auf das weitere Volontariat.

Ein Volontariat im Augsburger Verlag heißt: sich kreativ austoben! 

Sie lernt dabei nicht nur verschiedenste Kund:innen und viele Orte des Königreichs kennen. Auch neue und kreative Geschichten kann sie für die Menschen schreiben und ihnen damit helfen, sich selbst bekannter im ganzen Land zu machen. Am Anfang war es aber nicht einfach, dass gleich ganz viele Kund:innen und Unternehmen neue Geschichten wollten – und das oft gleichzeitig. Dafür gibt es bei VMM aber viele Ritter:innen, die ihr während ihrem Volontariat im Verlag beiseite stehen. Jeden Morgen schärft Lisa deswegen ihren Schreibgriffel, um neue Geschichten aufs Papier und in die Online-Welt zu tragen. 

Schon an ihrem ersten Tag bei VMM merkte Valeria: Okay. Das ist wirklich überhaupt nicht, was man sich unter der Arbeit in einem “Wirtschaftsverlag” vorstellt. Denn diesen Beinamen trägt VMM. Sie hat hier außerdem gleich doppeltes Neuland betreten: Das Volontariat im Verlag ist ihr allererster Büro-Job, die Welt der digitalen Texte zudem ein völlig neues Kapitel. Endlich darf sie ihre Freude am Schreiben ausleben, verfasst Online-Artikel zu den vielfältigsten Themen und kümmert sich zum Beispiel um die Social-Media-Kanäle des Augsburger Stadtmarktes. Kreative Einfälle sind da auf jeden Fall gefragt. Denn jeder Post ist individuell und wird in enger Zusammenarbeit mit dem Team von Graphics & Technology gestaltet. Valeria ist auf Pressekonferenzen sowie Video-Drehs unterwegs, darf selbst Fotos schießen und schöne Momente einfangen.

Das alles erlebten die beiden bereits in den ersten Wochen bei VMM. Gegen Bösewichte mussten sie hier bisher noch nicht kämpfen. Dafür dürfen unsere Volontärinnen aber sogar das ein oder andere Märchen schreiben. Und ja: Sie leben noch heute.

Heute sind die beiden Heldinnen glücklich im Volontariat im Verlag und freuen sich auf die weitere Zeit bei VMM.

Kontakt

Sie möchten wissen, ob wir der richtige Partner für Ihr Projekt sind? Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage und Sie erhalten alle wichtigen Informationen für Ihre Entscheidung.